Leitbild

Warum gibt es den Kneipp Aktiv Club Kitzbüheler Alpen? Welchen Nutzen bringt er Mitgliedern und allen, die seine Angebote nutzen? Mit Antworten auf diese Fragen kann sich der Club positionieren und seinen Platz dort finden, wo nicht schon andere Vereine oder Organisationen tätig sind.

Die Kneipp Gesundheitslehre ist auf jeden Fall etwas Besonderes, das einen eigenen Club verdient, in dem sich Gleichgesinnte treffen und austauschen können.

Natürlich gesund bleiben

Der Kneipp Aktiv Club Kitzbüheler Alpen möchte seinen Mitgliedern und allen Interessierten Kneipps Gesundheitslehre mit ihren 5 Säulen bekannt machen. Attraktive Angebote sollen zum Kennenlernen und Mitmachen animieren. Jeder ist seiner Gesundheit eigener Schmied und kann viel für sich tun, damit Krankheiten erst gar nicht entstehen oder zumindest milder ausfallen und mit natürlichen Mitteln schneller wieder verschwinden.

Der Club möchte die Eigenverantwortung und Selbstwirksamkeit seiner Mitglieder und Teilnehmer stärken und zeigen, dass die weit verbreitete, anerkannte Lehre von Pfarrer Kneipp für alle Altersstufen geeignet ist. Ob Kindergarten oder Altenpflege, ob Sportler oder Naturfreund, jeder findet individuelle Anknüpfpunkte an seine Lebenssituation. In der großen Auswahl an Aktivitäten aus den 5 Säulen findet jeder seine Favoriten, die sich leicht in den Alltag integrieren lassen und großen Nutzen sowie Spaß bringen.

Einfach und flexibel

Das Angebot des Kneipp Aktiv Clubs Kitzbüheler Alpen soll einfach nutzbar und flexibel sein. Es steht allen Interessierten offen und ist nicht an die Mitgliedschaft gebunden, wenngleich diese natürlich einige Vorteile bringt. Also einfach Termin finden, hinkommen und mitmachen - und bei Gefallen und Möglichkeit immer wieder kommen.

Die Aktivitäten sind für das ganze Jahr und unabhängig von Ferien- oder Saisonzeiten geplant. Die meisten davon finden von Frühling bis Herbst rund um die Kneippanlagen statt, also in der freien Natur statt, die immer zur Verfügung steht.

Neue Angebote können ohne viel Vorlauf entstehen, damit Chancen oder Wünsche schnell genutzt oder erfüllt werden. Sobald der Übungsleiter bereit ist und ein paar Interessenten vorhanden sind, geht es los - ein Mal, zwei Mal, immer wieder, solange es gefällt.

Erschwinglich im Sinne Kneipps

Wem ist seine Gesundheit nicht lieb und teuer? Im übertragenen Sinne sicher, aber der Club hält es mit Pfarrer Kneipp, der die Kosten für seine Behandlungen an die finanzielle Situation der Patienten angepasst hat. Niemand soll beim Überlegen, ob er an einem Angebot teilnimmt, aus finanziellen Gründen zu einer negativen Entscheidung kommen.

Natürlich kann es ein qualitativ hochwertiges Angebot nicht ganz zum Nulltarif geben, denn die Ausbildung der Übungsleiter, Trainingsmaterial, Vorbereitungszeit und Fahrtkosten sollen zumindest honoriert werden. Deshalb werden nach einer Veranstaltung auch gerne Spenden angenommen - was eben jedem Teilnehmer möglich ist und was es ihm wert war.

"Ich will euch nur aufmerksam machen, dass ihr jeder Zeit recht vernünftig lebt. Wer lang leben will, muss die erste Aufmerksamkeit seiner Seele schenken, damit diese nicht krank wird; zweitens muss er sorgen, dass der Leib soviel als möglich und notwendig, im besten Zustand erhalten werde. Wenn die erste Aufgabe gelöst ist, so sorgt für den Leib!"

Quelle: "Vergesst mir die Seele nicht!", Heft zum 180. Geburtstag Sebastian Kneipps, herausgegeben vom katholischen Stadtpfarramt St. Justina Bad Wörishofen